Oh dear... goin' crazy on this one
  Startseite
    UndSo
    AlltagsWahnsinn
  Archiv
  Gästebuch

 
Links
   D's Blog
   Flawex's Blog
   Maren's Blog
   Kai's Blog



http://myblog.de/ohdear

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

" It's like ten thousand spoons when all you need is a knife "

Alanis Morissette - Ironic

1.5.07 20:43


Was...

... könnte wohl heißen:

"Well... I guess he just birded like a dozen others."

--> Burn des Tages ^^

3.5.07 20:06


" Diese stürmischen Freuden haben stürmisches Ende

und sterben in ihrem Triumph, wie Feuer und Pulver,

die sich beim Küssen verzehren.

Der süßeste Honig ist durch seine eigene Köstlichkeit widerlich

und verdirbt im Schmecken den Appetit.

Darum liebe gemäßigt. Lange Liebe tut es.

Zu Schnell kommt ebenso unpünktlich wie zu langsam."

William Shakespeare "Romeo und Julia" , Reclam zweisprachige Ausgabe, S. 99

4.5.07 23:25


Euphemismus...

... is just everywhere.

Es ist eine Landplage.

Aber manchmal angebracht.

Häufig nicht.

Schönes Wort ists allemal.

6.5.07 19:37


Wie ein Wal...

riesig. schwer. ungewöhnlich. ggf angsteinflößend. aber harmlos. zu sanft. zu wohlwollend. freundlich.

7.5.07 12:35


frieden. in. ihr mich lassen. alle.

doof ohrig.

8.5.07 22:10


Give it a try

Versuche, Versuche, Versuche.

die Küche. Der Ort der Grauens. Chemikalien vs. Essbares.

(Harmloser Versuch mit Vitamin C und Äpfeln)

11.5.07 15:52


Unbewegt

"Stille Wasser sind eben Tier .... ähhh... tef.... ach, tief.. verdammt."
17.5.07 14:45


Stilvoll schimpfen

Schipfwörter sind doch immer wieder unschön.. gut manchmal muss es sein. Trotzdem sei hier eine Alternative vorgeschlagen.

Falsch: "DU RIESENRINDVIEH" (Übersetzung: Arschgeige, Volldepp, Idiot)

Richtig: "DU MEGAHERBIVORE"

24.5.07 19:47


Reflection

Zurückliegendes... Zurückliegendes scheint so unendlich wertvoll. Man gedenkt schöner Dinge, klammert sich an ihnen fest. Zurückliegendes kann sehr schön sein, kann einen noch Tage, Wochen und Monate später zum lachen bringen... aber eben auch zum weinen. Weinen weil alles anders geworden ist, weinen weil eben jenes überhaupt da ist, dass man sich dessen erinnern kann... weinen, weil ist was ist.. oder war was war? Sollte man Vergangenes ruhen lassen... gewesen sein lassen was war? Wäre das gut oder nicht.. würde einem viel fehlen, wenn man auch die erinnerung an das verlöre, das einen zum lächeln brachte.. würde man begrüßen vergessen zu können was man vergessen will. oder ist es am ende doch sinnvoll zu behalten was zu behalten geht besonders das was man loswerden möchte... liegt dort peinigender sinn, tiefergehend und versteckt ..?
26.5.07 23:08


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung